Mercosur


Mercosur
Mercosur,
 
Kurzbezeichnung für Mercạdo Común del Cọno Sụr, deutsch Gemeinsamer Markt im südlichen Latein|amerika, regionale Wirtschaftsgemeinschaft in Lateinamerika; gegründet am 26. 3. 1991 durch den Vertrag von Asunción (Paraguay), in Kraft getreten am 1. 1. 1995. Gründungsmitglieder sind Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay; Chile (seit 1996) und Bolivien (seit 1997) sind assoziiertes Mitglied. Wichtigste Ziele: Durchsetzung des freien Waren- und Dienstleistungsverkehrs durch stufenweisen Abbau von Zöllen u. a. Handelshemmnissen zwischen den Mitgliedstaaten (Zollunion), Handelsliberalisierung mit Drittstaaten und Staatengruppen sowie Schaffung eines gemeinsamen Außenzollsystems, Koordinierung der Wirtschaftspolitik. Oberstes Organ ist der Rat des Gemeinsamen Marktes, bestehend aus den Außen- und den Wirtschaftsminister; er tagt halbjährlich als Gipfelkonferenz mit den Staatspräsidenten. Als Exekutive dient die Gruppe Gemeinsamer Markt; Sitz des Sekretariats ist Montevideo; das Schiedsgericht hat seinen Sitz in Asunción.
 
Der Mercosur ist nach der NAFTA der zweitgrößte Wirtschaftsverbund auf dem amerikanischen Kontinent (1999: rd. 213,5 Mio. Einwohner, Bruttosozalprodukt 1 063,2 Mrd. US-$). Von großer Relevanz für den Integrationsprozess ist die Entwicklung des intraregionalen Handels zwischen den Mitgliedstaaten, dessen Umfang sich von (1991) 4,2 Mrd. US-$ auf (1999) 14,1 Mrd. US-$ erhöhte. Hauptprobleme des Mercosur sind die unterschiedlichen Entwicklungsstufen der beteiligten Volkswirtschaften sowie gewisse Rivalitäten zwischen Argentinien und Brasilien. Am 25. 6. 1996 wurde mit Bolivien der schrittweise Abbau von Zöllen und Handelsschranken vereinbart, über eine Annäherung der übrigen Mitgliedstaaten des Andenpakts an den Mercosur wird verhandelt. Die Staats- und Regierungschefs der EU- und der Mercosur-Staaten unterzeichneten am 15. 12. 1995 ein internationales Rahmenabkommen über politische, kulturelle, wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit, das zur schrittweisen Errichtung einer Freihandelszone (geplant ist 2002) und zur Liberalisierung des Agrarhandels sowie des Kapitalverkehrs führen soll. Geplant sind ferner Kooperationen in den Bereichen Umweltschutz, Verkehr, Wissenschaft und Forschung.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MERCOSUR — Marché commun du Sud Mercado Común del Sur Mercado Comum do Sul Ñemby Ñemuha …   Wikipédia en Français

  • Mercosur — n. A free trade agreement between Argentina, Brazil, Paraguay, Uruguay, and several other South American nations that are associate members. The Essential Law Dictionary. Sphinx Publishing, An imprint of Sourcebooks, Inc. Amy Hackney Blackwell.… …   Law dictionary

  • Mercosur — acronyme désignant le Marché commun de l Amérique du Sud qui, depuis 1995, regroupe l Argentine, le Brésil, le Paraguay et l Uruguay …   Encyclopédie Universelle

  • Mercosur — a trade ↑association (=group of countries that have trade agreements with each other) consisting of Argentina, Brazil, Paraguay, and Uruguay, which was started in 1991 in order to encourage trade and reduce ↑import taxes between these countries …   Dictionary of contemporary English

  • Mercosur — /mûrˈkə soor/ noun A free trade agreement between Argentina, Brazil, Paraguay, and Uruguay ORIGIN: Sp, short for Mercado Común del Cono Sur common market of the southern cone …   Useful english dictionary

  • Mercosur — Mercado Común del Sur Mercado Comum do Sul (Portugués) Ñemby Ñemuha (Guaraní) …   Wikipedia Español

  • Mercosur — Mercado Común del Sur Mercado Comum do Sul Ñemby Ñemuha Southern Common Market …   Wikipedia

  • MERCOSUR — ██ Vollmitglieder …   Deutsch Wikipedia

  • Mercosur — nbsp Mercosur Flagge des Mercosur …   Deutsch Wikipedia

  • Mercosur — Marché commun du Sud Mercado Común del Sur Mercado Comum do Sul Ñemby Ñemuha …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.